Steigerung gegenüber dem 1. Turnier in 2016, aber der Spätstarterkomplex!

Mit einem gewissen Stolz und einer gehörigen Portion Unsicherheit, die aus dem Turnierverlauf der Vorwoche resultierte, stieg man in das 1., Eigene, Senioren- Hallenturnier, als Gastgeber- SVL, ein.

Mathias Krause, Spieler im Team der Leukersdorfer, und gleichzeitig in seiner Funktion als Teamleiter des Finanzdienstleister AFA, als Hauptsponsor, hat die Durchführung wirkungsvoll unterstützt. Danke an ihm und seine Firma!

Die Erfahrung aus dem Turnier in Burkhardtsdorf nutzend, wurden erneut im Abwehr und Spielaufbau, die wendigsten und zuspielsichersten Spieler aufgeboten. Im Offensivbereich, sollten die Gegenspieler nicht verloren, gekreuzt, mehr geschossen und im Umkehrspiel reaktionsschnell agiert werden.
Die eigenverantwortliche Wechseldisziplin und Wechselsituation sollte stabilisiert werden!

Die Zielstellung war bereits im 1. Spiel gegen Thalheim Makulatur. Die Zuspiele waren ungenau, zu selten flach und nicht auf dem Fuß (für schnelle Verwertung) und der Spielrhythmus zu hektisch. Der Gegner hatte im Torraum zu oft einen freien Spieler und der eigene Torabschluss war zu kompliziert.
Die logische Folge eine 3:1 Niederlage. Das Anschlusstor schoss, Mathias Krause, der im Verlauf insgesamt 5 Treffer erzielte! Ob eine Motivation vom Sponsoring ausging muss der Wiederholungsfall zeigen. Fakt ist, er war vom Turnier-Torschützenkönig nicht weit weg!

Im 2. Spiel, gegen den späteren Sieger, Pleißa, hat am Ergebnis nicht viel gefehlt. Die 2 Tore von M. Krause reichten jedoch nicht aus. Das eine Tor war Pleißa besser, da der SVL die nach wie vor hektische, überhastete Spielweise nicht ablegen konnte. Es gelang nicht, selbst mit Führungstoren im Rücken, das Spiel kontrolliert über die Zeit zu bringen. Positiv, dass Pressing auf die Abwehr von Pleißa!

Im letzten Spiel der Hinrunde, gegen den Oelsnitzer FC, wurde der 1. Sieg eingefahren. Jörg Hirschberger, der Keeper, erneut angeschlagen, hielt den Sieg mit seinen guten Paraden fest. Insgesamt wurde etwas ruhiger kombiniert. Die zu häufigen Umkehrsituationen die zu 7 Gegentoren in 3 Spielen führten, zeigten jedoch die Defizite, die im Offensivbereich beginnen, deutlich auf.

Im 1. Spiel der Rückrunde, gegen Tanne Thalheim, wurde der 1. Sieg in den bisherigen Begegnungen gegen den Erzrivalen mit 4:2 eingefahren. Positiv, dass 4 Torschützen erfolgreich waren!
Die 2. Gegentore zeigen jedoch auch, dass die spielerische und taktische Verbesserung, erst im Turnierverlauf und somit zu spät, sowie instabil und nicht über die gesamte Spielzeit, erzielt wurde!

Im Rückspiel gegen Pleißa, wurde das Handicap von J. Hirschberger immer deutlicher. Er konnte die Spieleröffnung nicht mehr mit dem rechten Bein durchführen und mit dem schwächeren Linken gingen die Bälle überwiegend an den Gegner. R. Schulze, der in die Offensivreihe wechselte und S. Bräunig ersetzte, fehlte als starker Abwehr.-und Aufbauspieler mit präziser Zuspielsicherheit. Das Spiel endete mit einer klaren 3:0 Niederlage.

In dem Bewusstsein, nach dieser Niederlage, den Platz 2 nicht mehr erreichen zu können, ging das Team in das letzte Spiel des Turniers. Nach dem Führungstor des Gegners wehrte sich der SVL und Mathias Krause erzielte den Ausgleich. Danach glich der Gastgeber den Rückstand noch 2mal aus.
Konnte jedoch das Unentschieden nicht über die Zeit bringen. Oelsnitz wollte das letzte Spiel für sich entscheiden und erzielte einen 4:3 Sieg. Damit stieg das Gegentorkonto des SVL auf 16 Tore an!!!

Spielzeit: 10 Minuten/Spiel

Offizielle/ Schiri/ Sprecher O. Arnold, I. Birta, D. Freitag, A. Fröschke, D. Herzog,

Coach: St. Grünert

Aufstellung SVL: J. Hirschberger; J. Leichsenring, R. Schulze,S. Wagenknecht, J. Rößger, M. Höfer,
M. Krause (Teamleiter von AFA- Hauptsponsor des Turniers) T. Pflister, S.Bräunig

Spiel- und Torfolge ;

SV Tanne Thalheim : SVL 3 : 1 ( M. Krause)
TuS Pleißa : SVL 3 : 2 ( M. Krause 2x)
SVL : Oelsnitzer FC 2 : 1 ( M. Höfer, T. Pflister)
SVL : SV Tanne Thalheim 4 : 2 ( M. Krause, R. Schulze, M. Höfer,
S. Bräunig)
SVL : TuS Pleißa 0 : 3
Oelsnitzer FC :SVL 4 : 3 ( M. Krause, R. Schulze, T. Pflister)

Ein Dankeschön an den Hauptsponsor, den AFA- Finanzdienstleister mit Teamleiter Mathias Krause und an die Organisatoren- und Durchführungscrew des Turniers


Platzierung:

1. TuS Pleißa
2. SV Tanne Thalheim
3. SV Leukersdorf 6:12 Punkte und 12:16 Tore
4. Oelsnitzer FC

Zusätzliche Informationen