Neuigkeiten-Nachwuchsmannschaften

Letzter Spieltag der Nachwuchsmannschaften

Am letzten Spieltag der Nachwuchsmannschaften ging es noch einmal heiß  her. Die F-Junioren des SVL hatten den FSV Zwönitz 1914 zu Gast.

Beide Mannschaften hatten noch die Chance auf den 3. Platz in der Meisterschaft. Die Zwönitzer machten gleich von Anfang an  richtig Druck und erzielten in der 10. Spielminute das 1:0. Doch die Leukersdorfer gaben sich noch lange nicht geschlagen. Sie kamen jetzt immer besser ins Spiel und konnten die Zwönitzer gut kontrollieren. Allein der erlösende Ausgleich, der die Medaille für Leukersdorf bedeutete, wollte nicht fallen. Erst in der Mitte der 2. Halbzeit gelang es dann Tim Lindner den Ball ‚einzunetzen’. Jetzt waren wieder die Zwönitzer gefragt. Und die gaben noch mal richtig Gas. Doch die Abwehr vom SVL machte ihre Sache gut. Erst in der letzen Minute hielten alle noch einmal den Atem an, als ein Schuss von der Strafraumgrenze  am Leukersdorfer Torpfosten abprallte. So blieb der Spielstand am Ende 1:1 und die Leukersdorfer F-Junioren konnten sich das erste Mal über eine Medaille in der Meisterschaft freuen.


F-Junioren Saison 2009/2010

Nicht ganz so aussichtsreich sah es bei den E-Junioren aus. Die konnten nur mit einem Sieg im letzen Spiel und etwas Schützenhilfe auf den 3. Platz vorrücken. Der Sieg sollte nicht das Problem sein. Das Spiel gegen den VfB Glückauf Oelsnitz/E. ging klar mit 6:0 an den SVL. Der benötigte Sieg von FSV Hohndorf über SV Tanne Thalheim trat leider nicht ein. Hier konnte sich SV Tanne Thalheim mit 8:0 durchsetzen und so auf den 2.Platz vorrücken. Punktgleich dahinter waren nun SpG SV Rot/Weiß Neuwürschnitz / Niederwürschnitz und der SVL. Leider hatten die Leukersdorfer das schlechtere Torverhältnis und mussten sich mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben. Mit nur 4 Niederlagen in 18 Spielen konnte man aber dennoch auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken.

Die D-Junioren des SVL mussten nach einer etwas durchwachsenen 1. Halbserie in der Rückrunde in der Platzierungsrunde mitspielen. Aber auch diese Aufgabe wurde sehr ernst genommen und so konnte man mit 8 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage am Ende die Tabellenführung vor Dorfchemnitz und Lugau behaupten.