Vorbereitung auf die Rückrunde

FSV Burkhardtsdorf - SV Leukersdorf 2:2 (0:0)
Das erste Vorbereitungsspiel gegen einen Mitstreiter aus selbiger Liga sollte nach einem erfolgreich genutzten „Heim“-Trainingslager zur Eingewöhnung und Umsetzung der neuen Mannschaftstrategien dienen. Unser neuer Trainer, Andreas Froeschke, motivierte das Team vorab und zeigte neue taktische Ansätze, um eine gute Grundlage für einen erfolgreichen Rückrundenstart zu schaffen.
Die Umsetzung der neuen Spielphilosophie sollte sich auf einem, wenn auch gut präparierten, Hartplatz als umständlich erweisen. Der Gegner hatte die ersten 30 Minuten des Spiels durch die, auf diesem Platz angebrachte, robuste Spielweise an sich gerissen. Nach dem viertägigem Trainingslager wirkte die Mannschaft zu Beginn etwas müde, was dem in pink spielenden Gegner 2-3 gute Tormöglichkeiten ermöglichte. Doch der kurzfristig zum Torhüter umgeschulte Tony Clauß konnte durch Glanzparaden die Null hinten sichern und hat das ganze Team samt Trainerstab ins Staunen versetzt. Die Mannschaft ließ sich von der phänomenalen Leistung Ihres sicheren Rückhalts anstecken und hatte den Gegner in der Schlussviertelstunde im Griff. Drei Torchancen unsererseits bleiben blieben leider ungenutzt.

In der Halbzeit kamen Tino Ertelt, Daueraushilfe Alexander Gräbner (großes Dankeschön!!!) und, frisch aus dem Urlaub, Mats Popielas für Georg Léka, Eric Weidauer und Tobias Freytag.
Die Wechsel sollten sich als sinnvoll erweisen. Ab Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich ein Übergewicht auf dem Spielfeld erarbeitet werden. Allein ein Sonntagschuss, kurz hinter der Mittelinie, eines Burkhardtsdorfer Spielers, landete im Leukersdorfer Netz (60´) und dämpfte die Spieleinstellung des Teams nur kurzfristig. Ein schön auf diesen Außen gespielter Pass von Tino Ertelt, nutzte Tino Roder zum Durchbruch durch die gegnerische Mauer. In dieser Situation bewies er Spielübersicht und passte das Leder im Strafraum auf den freistehenden Marcel Rudolph. Dieser drückte den Ball in gewohnter Manier über die generische Torlinie (70´). Ab diesem Zeitpunkt wirkte der Spielgegner ideenlos und müde. Immer wieder konnte sich die Mannschaft, durch das nach der Pause besser funktionierende Mittelfeld, gute Tormöglichkeiten erspielen und erarbeiten. In Spielminute 85 durfte Tino Roder, durch eine klasse Einzelaktion, erneut den Ball im gegnerischen Gehäuse platzieren. Leider sollte der Spielstand nicht der Endstand sein. Nach einem hoch getretenen Freistoß aus dem rechten Halbfeld köpfte ein Gegenspieler Sekunden vor Schluss (90´) in unser gut gehütetes Tor.
Ein Sieg wäre durch die zweite Halbzeit nicht unverdient gewesen. Allerdings ist dieses Unentschieden akzeptabel. Besonders die Defensive um Steve Hähle zeigte eine gute Stabilität, welche für die kommenden Punktspiele Hoffnung machen sollte. Ein Aufstieg ist unwahrscheinlich, wenngleich man immer an seine Chance glauben sollte und den Tabellenführenden nie außer Acht lassen darf.

 

Weitere Infos zum Spiel:

http://www.fussball.de/spiel/fsv-burkhardtsdorf-2-sv-leukersdorf/-/spiel/01R6EFLA5O000000VS54898EVUGUE0RD#!/section/course