Klarer 1. Heimspielsieg der Senioren

In der 1. Halbzeit wurde alles klar gemacht. Neun Minuten, mit 4 Toren, entschieden das 1. Heimspiel der Saison für die Leukersdorfer Elf. Es waren sehr schöne Ballpassagen und Zielstrebigkeit zu sehen, aber im 2. Spiel der noch jungen Saison war längst nicht alles perfekt. Das nächste Heimspiel am 17.04.15, Anstoß 18.00 Uhr, gegen einen starken Gegner, SV Empor Glauchau, wird zeigen wo der SVL steht.

 

Dabei war der Gegner, die TSV Jahnsdorf, keinesfalls ein Sparringspartner. In der 6., 7., 14. und 15. Minute setzten die Gäste Angriffe, mit teils Großchancen für Tore, so dass Jörg Hirschberger im Tor des SVL, unliebsam und zu häufig beschäftigt wurde. Er löste dies gut. Die Jahnsdorfer gaben in den 90 Minuten, trotz klaren Rückstand nicht auf. Dem gebührt ein Lob.

In der 10. Minute der erste gefährliche Schuss auf das Gästetor von Maik Höfer. Eine Minute später,nach einem erneut guten Torschuss von Maik Höfer, verwandelte den abgewehrten Ball, Torsten Pflister zum 1:0.

Danach eine Reaktion von den Gästen, die mit 2 gefährlichen Schüssen auf das Tor des SVL, um den Ausgleich kämpften.

Die Leukersdorfer sorgten selbst immer wieder für den Abriss ihres Spiel- Rhythmus. Die Zuspiele kamen ungenau, nicht „temperiert“, zu oft in den Raum, hoch geschlagen und der freie Mitspieler wurde übersehen. Nach Zuspielen für die Ballsicherung, quer und „hintenherum“, wurde viel zu selten auf den Fuß in die Tiefe gespielt.
Unsere beiden Spieler auf der 6er Position, verließen zu oft gleichzeitig „ihren“ Raum und fehlten als erste, wichtige Abfang- und Aufbaugaranten.

Ab der 19. Minute begann die Druckphase der Leukersdorfer. Nach einer Eckballserie durch Maik Höfer und Torsten Pflister, die leider nichts einbrachte, führte ein Schuss von Sven Gasch in der 23. zu einer Drucksituation, die mit einem klassischen Selbsttor der Gäste zum 2:0 endete.
Jetzt zeigte der SVL sehenswerte Angriffszüge. Ein Klassepass in der 24. Minute, genannt der „Tödliche“, von Maik Höfer in die Spitze und Tiefe zu Maik Koch, der leider nicht verwertet wurde, eröffnete eine sehr dominante Phase der Gastgeber.

In der 26. Minute vollendete erneut Torsten Pflister, an diesen Tag in Bestform, mit einen sehenswerten Schuss zum 3:0. Die Leukersdorfer ließen nicht locker und drückten die Gäste in die Abwehr. Ihren Torhüter hatten sie es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht schon höher ausgefallen war.

Maik Höfer drang in der 27. Minute in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul am Abschluss gehindert werden. Den fälligen Foulstrafstoß verwandelte Sven Wagenknecht eiskalt zum 4:0 (28. Minute).
In diesen Zeitabschnitt fiel nicht nur die Offensive des SVL positiv auf, nein auch die Defensivleistung wurde vom aufmerksamen Abwehrchef Thomas Uhlmann deutlich verbessert
organisiert.

Jonny Sillack erhöhte nach souveränem Solo in der 31. Minute zur endgültigen Entscheidung und zum 5:0 Halbzeitstand.

Nach der Pause, mit neuen Torhüter Torsten Müller, wurde der Druck fortgesetzt. Maik Koch, 46. Minute, mit Großchance, allein vor dem Torwart der Gäste und Jonny Sillack, in der 47. trifft nur das Außennetz, setzen dem TSV zu. Die Gastgeber wechseln fünf neue Spieler ein und gestalten das Spiel weitgehend souverän.
In der 73. Minute lässt die Konzentration in der Abwehr kurzzeitig nach und das nutzen die Gäste zum verdienten Anschlusstreffer zum 5:1.
Ein erstes Heimspiel, welches noch viel Luft nach oben lässt.
S.G.

Spielzeit: 2x 45 Minuten

Schiedsrichter: Steffen Claus SVL ( 2,0 )

Wechselspieler:

I. Birta - Danke für Eure Einsatzbereitschaft !
B. Hanke - II -
R. Höfel - II -
K. Lorenz - II -
T. Müller - II -
S. Richter - II -

Offizielle: O. Arnold, St. Hähle, Th. Reuther, D. Räuber, J. Werner,

Mannschaftsleiter: Platzvorbereiter, Dress-Manager, Bier- Sponsoren

Coach: St. Grünert

Torfolge:
1:0 11. Min SV Leukersdorf T. Pflister Vorarb. M. Höfer, Abschluss von links
2:0 23. Min SV Leukersdorf Selbsttor Vorarbeit S. Gasch,
3:0 26. Min SV Leukersdorf T. Pflister Klasse-Torschuss von rechts
4:0 28. Min SV Leukersdorf S. Wagenknecht Foul an M. Höfer, Foulelfmeter, eiskalt
5:0 31. Min SV Leukersdorf J. Sillack Sololauf, cooler Abschluss
5:1 72. Min TSV Jahnsdorf Auf der Grundlinie, rechts, Mitte, links
ausgespielt